Rüstwagen RW1
Rüstwagen RW 1
"Der starke Rupp"

  • Funkrufname Florian Rhein-Sieg 13/51-1
  • Besatzung 1 / 2 (erweiterter Trupp)
  • Fahrgestell Mercedes-Benz Unimog 1550L
  • Aufbauhersteller Fa. Schlingmann - Dissen
  • Allradantrieb
  • 156 PS Leistung
  • Indienststellung 1992
  • Zul. Gesamtmasse 9.000 kg
  • Rotzler Winde 50 kN mit 60 Meter Seillänge
  • Stromgenerator Knurz 12 kW
  • Amtl. Kennzeichen: SU - 2307

Der Rüstwagen 1 (kurz: RW 1) ist ein Feuerwehrfahrzeug, das zur technischen Hilfeleistung eingesetzt wird und über eine entsprechende Beladung verfügt.

Die Besatzung besteht aus einem erweiterten Trupp (1 Maschinist, 1 Trupp (i.d.R. der Schlauchtrupp des TLF 16/25, wenn beide Fahrzeuge zusammen im Einsatz sind)).

Das Fahrzeug wird zur Rettung und Bergung von Personen bzw. Gütern eingesetzt, d.h. zur Abwehr und Beseitigung drohender Gefahren. Bei Verkehrsunfällen wird es zur Menschenrettung und Verkehrsabsicherung eingesetzt, bei vielen anderen Einsätzen zur technischen Unterstützung, Stromversorgung und Beleuchtung der Einsatzstelle.

Für all diese und viele weitere Aufgaben sind vielfältige Gerätschaften untergebracht, welche die Arbeit mit allen üblichen Werk- und Baustoffen, Elektronik, gefährlichen Stoffen, Bruch- und Trümmerteilen usw. ermöglichen.

Für die häufige Rettung von Personen aus Unfallfahrzeugen werden leistungsfähige hydraulische und pneumatische Rettungsgeräte (Schneid- und Spreizgerät, Rettungszylinder, Hebekissen) auf dem Fahrzeug mitgeführt.

Der RW 1 verfügt zudem über eine Schleifkorbtrage zur schonenden Rettung von Personen aus unwegsamen Gelände sowie von hoch- und tiefgelegenen Unfallstellen.