Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

"Der schnelle Rupp"


  • Funkrufname Florian Rhein-Sieg 13/23-1
  • Besatzung 1/5 (Staffel)
  • Fahrgestell Mercedes-Benz 1224
  • Aufbauhersteller Fa. Ziegler - Giengen / Brenz
  • Allradantrieb
  • Leistung 240 PS
  • Indienststellung 1999
  • Zul. Gesamtmasse 12.500 kg
  • Nennförderleistung der Pumpe 1600 Liter/Minute bei 8 bar
  • Löschwasservorrat 2400 Liter
  • Schaummittelvorrat 120 Liter
  • Amtliches Kennzeichen: SU - 2043


Das Tanklöschfahrzeug 16/25 (kurz: TLF 16/25) ist ein genormtes Feuerwehrfahrzeug dessen Hauptaufgabe es ist, im Brandeinsatz die Zeit bis zur Fertigstellung der Löschwasserversorgung zu überbrücken.

Das TLF 16/25 ist mit einer Staffel besetzt (1 Staffelführer, 1 Maschinist, Angriffstrupp, Wassertrupp).

Das TLF 16/25 verfügt über einen fest eingebauten Löschwassertank für 2400 Liter Wasser und eine fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe.

Das TLF besitzt zudem eine Schnellangriffseinrichtung mit einem 30 m langen, formstabilen Druckschlauch auf einer Haspel. Somit kann man selbst dann Wasser abgeben, wenn der Schlauch nicht vollständig von der Haspel abgerollt ist.

Im Mannschaftsraum sind 2 Atemschutzgeräte in den Rückenlehnen der Sitze verstaut. So kann sich der erste Angriffstrupp bereits während der Anfahrt zur Einsatzstelle entsprechend ausrüsten.

Das TLF 16/25 hat eine umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung. Durch seinen Wassertank kann es z.B. bei Waldbränden zur Wasserversorgung im Pendelverkehr eingesetzt werden.

Das TLF 16/25 ist in Ruppichteroth i.d.R. das Erstangriffsfahrzeug.