26.08.2016 - Waldbrandgefahr in NRW

Aktuelle Waldbrandgefahr

Durch die niederschlagsarmen und sommerlich warmen Tage sind Bäume und Böden der Wälder ausgetrocknet. Es besteht die erhöhte Gefahr von Wald- und Flächenbränden. Bereits kleine Unachtsamkeiten, wie arglos weggeworfene Zigarettenkippen, leichtsinniger Umgang mit Grillfeuern oder außer Kontrolle geratenes Abflämmen von Unkraut können Zündquellen für verheerende Waldbrände darstellen.

Für kommendes Wochende hat der Deutsche Wetterdienst einen mittleren bis hohen Waldbrandgefahrenindex ermittelt und ausgegeben. Die Gefahr von Wald-, Flächen- und Böschungsbränden nimmt weiter zu. Auch vereinzelte Regenschauer verringern die Gefahr eines Waldbrandes nur unerheblich.

Über die aktuelle Waldbrandgefahrenstufe können Sie sich auch auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes informieren (Link).